08 February 2011

Naskah Tua Karo (bagian 7)

Hs. B 72 Ann Arbor, Michigan Museum of Anthropology Nr. 48466


Transliteriert von Frau Mary Steedly, Assistent Professor der Anthropologie, Harvard University. Liebesklage auf einem Weberschiffchen (tuldak), das für die Geliebte hergestellt wurde.



Transliteration 1



1. maka Iyo bila˝ bila˝ nu buluÓ belaké lako nitabaÓ



2. hanak karo karo mergana mana tuldak tura˝ beru tarigan



3. --maka tergemmes kal kamu relajar bayu relajar



4. retenun ho tura˝ beru tariganku turi turiyanna si maka bagé niku taÓ re



5. kité kitéken bekas tura˝ relajar bayu nari˝ pé papagi maka jumpan hanakberu seniku di laha˝ he˝go kal me kidaÓ anakberu



6. -seninaku muwa˝ muwa˝ maka hempak hapé kal ˜e pé diya papagi perdalan hanak karo karo mergana si to˝gal senina



7. si perliyaÓ la né terrala˝ héda ho siliÓ si ˜ogé surat kataku maka Ula kal kamu



8. megelut ho siliÓ si ˜ogé kata nu surat bekas nurati pé kidaÓ buwé labo mata hé kal me man beluhan nuri nurikenca man tura˝ beru tarigan hanak



9. si ˜uda turi turiyanna si manca bagé niku bahan he˝go kal me kidaÓ si ka



10. rababan kami tura˝du bagi supamana pergatu˝ hendek hendek ciger Uwari bana dagina gatu˝ nita la kidaÓ retinali dagina cibal giya nita la kidaÓ relibas dagi bagé ka kin me kidaÓ si karababan hanak karo karo mer



11. gana si perliyaÓ la né terala˝ héda ho tura˝ maka di hénda la né kal ˜e kuwakap



12. lolo la né sudat la mabur perdalan kami tura˝du lako nada˜i ta



13. neÓ nu jahé kara˜en la né reduru dadé ho tura˝ kernana ni jé



14. kal ˜e ˜enca kepulu˜en si terbaba pe˜ido la mehuli ho tura˝ beru



15. tariganku turi turiyanna si manca bagé niku dagina di runtuk run



16. ---tuk nu pirak bentar emmas megersi lit ka ˜e kepulu



17. ˜enna ni bas perpadayane ho tura˝ di perdalanku mabur héda ni



18. ja ka ˜e diya pagi lit kepulu˜anna ho tura˝ beru tarigan kaku hanak si ˜u



19. da héda kata



Korrekturen



5 seniku F seni[na]ku



17 perpadayane F perpadéyen



18 kaku F ka[ta]ku



Transliteration 2



1. Maka io bilang-bilang nu buluh belangké



2. lako nitabah anak Karo-Karo mergana



3. man tuldak turang beru Tarigan



4. maka tergemes kal kamu erlajar bayu, erlajar ertenun



5. O turang beru Tariganku



6. Turi-turinna si maka bagé ningku



7. tah erkité-kitéken bekas turang erlajar bayu naring pé papagi



8. maka jumpan anakberu-seni[na]ku



9. di lahang enggo kal me kidah anakberu-seninaku muang-muang



10. maka empak apé kal nge pé ndia papagi perdalan anak Karo-Karo mergana



11. si tonggal senina si perliah la né teralang énda



12. O silih si ngogé surat kataku



13. maka ula kal kamu megelut



14. O silih si ngogé kata nu surat



15. bekas nurati pé kidah bué



16. labo mata é kal me man beluhen nuri-nurikenca



17. man turang beru Tarigan, anak si nguda



18. Turi-turinna si manca bagé ningku



19. bahan enggo kal me kidah si karababan kami turangndu



20. bagi sumpamana pergantung endek-endek ciger uari bana



21. dagina gantung gia ninta la kidah ertinali



22. dagina cibal gia ninta la kidah erlimbas dagi



23. bagé ka kin me kidah si karababan anak Karo-Karo mergana



24. si perliah la né teralang énda



25. O turang



26. Maka di énda la né kal nge kuakap lolo



27. la né sundat la mambur perdalan kami turangndu



28. lako nandangi taneh nu jahé



29. kerangen la né erduru ndadé



30. O turang



31. Kernana ni jé kal nge ngenca kepulungen



32. si terbaba pengindo la mehuli



33. O turang beru Tariganku



34. Turi-turinna si manca bagé ni[ngku] dagina



35. di runtuk-runtuk nu pirak bentar emas megersi[ng]



36. lit ka nge kepulungenna ni bas perpandén



37. O turang



38. di perdalanku mambur énda



39. ni ja ka nge ndia pagi lit kepulunganna



40. O turang beru Tarigan ka[ta]ku anak si nguda énda kata...



Übersetzung



1. Dies ist ein Klagelied auf Belangké Bambus



2. der vom Sohn des Karo-Karo Klans geschlagen wurde



3. als ein Weberschiffchen für Schwester vom Tarigan Klan



4. damit du gerne lernst zu flechten, lernst zu weben



5. O meine Schwester vom Tarigan Klan



6. Die Gründe dafür sind, so sage ich



7. daß durch das Produkt deines Flechtens vielleicht später



8. sich meine Brautnehmer und Klangenossen treffen



9. wenn nicht, dann werden mich meine Brautnehmer und Klangenossen wohl verstoßen



10. und wohin soll dann später die Reise des Sohnes vom Karo-Karo Klan gehen



11. das Einzelkind, der unübertrefflich Unglückliche



12. O Freund, der die Schrift meiner Worte liest



13. sei nicht verwirrt



14. O Freund, der die Schrift der Worte liest



15. das Geschriebene, so sehe ich, ist viel



16. nicht die Augen, [sondern] ich muß in der Lage sein, es zu erzählen



17. der Schwester vom Tarigan Klan, dem jüngsten Kind



18. Der Grund, daß ich es so sage, ist



19. daß ich schon sehe, daß die Last deines Bruders ist



20. wie das Hängen der Luftvibration in der Mittagshitze



21. sagen wir, daß sie hängt, so ist doch kein Strick zu sehen



22. sagen wir, daß sie liegt, so bleibt doch keine Spur sichtbar



23. so, sehe ich, ist die Last des Sohnes vom Karo-Karo Klan



24. der unübertrefflich Unglückliche



25. O Schwester



26. Daher ist es, denke ich, unvermeidlich



27. es kann nicht anders sein, als daß sich der Weg von mir, deinem Bruder, ergießt



28. ich ins stromabwärts gelegene Land ziehen muß



29. durch den grenzenlosen Wald



30. O Schwester



31. Denn dort sind sie versammelt,



32. die ein unglückliches Lebenslos tragen



33. O meine Schwester vom Tarigan Klan.



34. Der Grund, daß ich es so sage, ist:



35. Kleine Teile von weißem Silber und gelbem Gold



36. werden in der Schmiede gesammelt



37. O Schwester



38. wenn sich mein Weg ergießt,



39. wo wird er denn später wieder gesammelt?



40. O Schwester vom Tarigan Klan, sage ich, der jüngste Sohn, ...



Anmerkungen



6-11 Geflochten werden vor allem Sitz- und Schlafmatten. Heute sind Matratzen Teil der Hochzeitsgaben der Brautgeber. Ich nehme an, daß diese Gabe früher aus Schlafmatten bestand. Sie soll fleißig Matten flechten, die von ihrer Familie als Hochzeitsgabe seiner Familie überreicht werden. Ich nehme daher an, daß es sich hier um einen Heiratsantrag handelt. Offensichtlich ist der Icherzähler im Konflikt mit seinen anakberu-senina. Es scheint, als erhoffe er sich durch die Heirat eine Lösung des Konflikts. Eine andere Interpretation ist auch möglich: Möglicherweise sollen die Matten seinen anakberu und senina als Sitzmatten dienen, wenn sie zusammenkommen und über ihn beraten. Die anakberu-senina, die seine Gewährsleute sind, können sich durch das Abhalten eines Ritual förmlich von ihren Verpflichtungen befreien.



14, 28 und 35 : Zum Genitivanzeiger nu siehe Hs. B 44, Anmerkung zu Zeile 3.



20-22 Singarimbun (1960:52) kennt folgende Version dieses Gleichnisses: Bagi endek-endek las wari, gantung la riket, cibal la ringan 'Wie die Luftvibration an einem heißen Tag, sie hängt ohne gebunden zu sein, sie liegt ohne einen Platz zu haben'. Als Bedeutung gibt Singarimbun an: 'so wird ein leidendes Leben genannt, wenn niemand da ist, der einem hilft und sich nach einem umschaut. Auch zutreffend für einen unklaren Verstand, der nur eine Sache bedenkt'. Vgl. Hs. 109, Zeile 34-36.









--------------------------------------------------------------------------------



[1] Unmittelbar hinter dem penengen des ist der Bambus beschädigt.



[2] Der Stamm der Surégapalme ist dornig und voller Splitter: adi nangkih kena durinna, nusur kena suapna 'klettert man herauf, so stechen einen die Dornen, klettert man hinunter, stechen einen die Splitter' (Vgl. B 32).



[3] Grenzfluß zwischen dem Kec. Sei Bingai (Kab. Langkat) und Kec.Kutalimbaru (Kab.Deli Serdang), der bei Binjai in den Sei Bingai mündet. Kuala Sei Mencirim ist ein kleiner Ort 5 km südlich von Binjai.



[4] Eine alte Währungseinheit (0,10 Dollar).



[5] lubé bzw. lobé ist die übliche Tobaisierung des karobatakschen lebé 'erst, erstmal, eher, vor', welches in Toba allerdings jolo heißt (die Form lobé findet sich dort nur in der Bezeichnung guru si lobé-lobé 'die Magier in früheren Zeiten').



[6] Das kejeringen wurde durchgestrichen und fälschlicherweise durch das ketolongen ersetzt (korrekterweise hätte es durch das ketéléngen ersetzt werden müssen).



[7] /t/ durchgestrichen und durch /m/ ersetzt.



[8] naka ist durchgestrichen und durch anak ersetzt.

sumber : http://www.hawaii.edu/indolang/klage/downloads/Vol_2/2-iii-Title.html#Index148

No comments:

Post a Comment